Hauptseite

Aus Flerschemerisch.de

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Das gedruckte Flerschemer Werrderbuch)
Zeile 77: Zeile 77:
== Das gedruckte ''Flerschemer Werrderbuch'' ==
== Das gedruckte ''Flerschemer Werrderbuch'' ==
-
[[Datei:Werrderbuch_Umschlag_klein.jpg‎|links|150px|Titelseite der 1. Auflage]]
+
[[Datei:Werrderbuch_Umschlag_klein.jpg‎|rand|links|x200px|Titelseite der 1. Auflage]]
 +
<div class="tleft" style="clear:none">[[Datei:Werrderbuch_Auszug.jpg|rand|ohne|x200px|Auszug aus dem Hauptteil der 1. Auflage]]</div>
Mit dem Stand November 2012 sind die zu dieser Zeit enthaltenen rund 1500 Begriffsseiten und 2400 Begriffe in Form eines gedruckten Wörterbuchs im Eigenverlag unter der ISBN ''978-3-00-040444-3'' erschienen.  
Mit dem Stand November 2012 sind die zu dieser Zeit enthaltenen rund 1500 Begriffsseiten und 2400 Begriffe in Form eines gedruckten Wörterbuchs im Eigenverlag unter der ISBN ''978-3-00-040444-3'' erschienen.  

Version vom 3. Oktober 2013, 02:22 Uhr

E Flerschemer Werrderbuch wolle merr mache ...

...unn dess unner dem Motto: Koon oone konn ohne oon onnern!

Oder hochsprachlich ausgedrückt: Das Wörterbuch "Flerschemerisch.de" soll helfen, die Flörsheimer Mundart zu bewahren und als Gemeinschaftsprojekt entstehen.

Wenn Sie mitarbeiten möchten, können Sie das gerne tun - einfach die Anleitung zur Mitarbeit beachten!

Flörsheim am Main vom Raunheimer Ufer aus

▪A▪ ▪Ä▪ ▪B▪ ▪C▪ ▪D▪ ▪E▪ ▪F▪ ▪G▪ ▪H▪ ▪I▪ ▪J▪ ▪K▪ ▪L▪ ▪M▪ ▪N▪ ▪O▪ ▪Ö▪ ▪P▪ ▪Q▪ ▪R▪ ▪S▪ ▪T▪ ▪U▪ ▪Ü▪ ▪V▪ ▪W▪ ▪X▪ ▪Y▪ ▪Z▪


Ein Wörterbuch kann nicht allein von einem einzigen gemacht werden, sondern viele Flörsheimer sollten daran mitarbeiten.

Was wir mit dem Wörterbuch wollen, ist zuerst einmal, dass man Wörter, die man jeden Tag in Mundart benutzt, auch schreiben kann.. Wir sind auch der Meinung, dass nach einer Festlegung der Schreibweise mehr Menschen den Mut haben, mit Texten wie Gedichten und Geschichten in unserer Mundart an die Öffentlichkeit zu gehen.

Weiß jemand wie "das ist ein" in Flörsheimer Mundart geschrieben wird? Und eben dies wollen wir erreichen, dass jemand in Mundart nicht schreibt "des is en", weil es wie "dees iis een" gelesen würde. Es soll aber ja als "dess iss enn" gelesen und ausgesprochen werden und folglich auch sofort richtig geschrieben wird. Kurz gesagt, das Geschriebene soll so deutlich sein, dass man gar nicht anders kann als es richtig zu lesen, auszusprechen und zu verstehen.

Beim Wörterbuch geht es nicht nur um die selten in den Mund genommenen Wörter wie "Umitz" für Ameise und "Schessmelle" für Unkraut - nein, es soll großen Wert gelegt werden auf Wörter wie "Werrt" für Wirt, "laafe" für laufen, "hoom" für heim und "Dippe" für Topf. Wir meinen, dass es gerade daran fehlt, nämlich an den Wörtern für die Sprache des täglichen Gebrauchs.

Aber natürlich sollen auch die Wörter in das Wörterbuch aufgenommen werden, die sonst vergessen werden, die aber so schön sind, dass man noch in hundert Jahren darüber lächelt!

Wollen Sie wissen, wie obige Textpassage in Flerschemerisch geschrieben wird?

Das Wörterbuch

Das Wörterbuch ist in der Form Hochsprachlich -> Flerschemerisch aufgebaut, das heißt, alle Wiki-Einträge stellen einen hochsprachlichen Begriff dar, der ins Flerschemerisch übersetzt wird.

Jeder Besucher kann das Wörterbuch zum Nachschlagen nutzen. Bei Eingabe eines Begriffs im Suchfeld und Klicken auf "Seite" wird versucht, den Begriff zu finden. Wenn der Begriff auf Flerschemerisch eingegeben wurde, wird eine Volltextsuche durchgeführt.

Unter der Kategorie Begriff finden Sie den kompletten Index des Wörterbuchs.

Alternativ können Sie auch direkt zu einer Kategorie des Anfangsbuchstabens springen, indem Sie auf den Buchstaben unterhalb des Flörsheim-Bildes klicken.

Zusätzlich gibt es eine Sammlung von Redensarten, die parallel zum Wörterbuch gesammelt werden.

Das gedruckte Flerschemer Werrderbuch

Titelseite der 1. Auflage
Auszug aus dem Hauptteil der 1. Auflage

Mit dem Stand November 2012 sind die zu dieser Zeit enthaltenen rund 1500 Begriffsseiten und 2400 Begriffe in Form eines gedruckten Wörterbuchs im Eigenverlag unter der ISBN 978-3-00-040444-3 erschienen.

Neben dem Hauptteil mit zweisprachiger Auflistung aller Begriffe von A - Z sind noch eine Reihe zusätzlicher Beiträge rund um das Wörterbuch enthalten.

Das Buch ist in der Stadtbibliothek Flörsheim verfügbar.

Im Buch enthalten war auch ein Aufruf an die Leser, Anmerkungen und fehlende Begriffe zu notieren und uns zukommen lassen. Diese bilden dann zusammen mit der Weiterarbeit an dieser Seite mit inzwischen deutlich über 2000 Begriffsseiten die Grundlage für eine 2. Auflage, die für Ende 2013 geplant ist und im Flörsheimer Buchhandel erhältlich sein wird.

Nutzung

Das Flerschemerisch-Wiki steht jedem zur Nutzung frei und ohne Anmeldung zur Verfügung. Die Inhalte dürfen und sollen frei verwendet werden, um sie beispielsweise zum Schreiben eigener Texte in Flörsheimer Mundart zu nutzen.

Ausgenommen sind lediglich die Beiträge im Mundart-Portal. Diese bedürfen bei der Weiterverwendung einer Quellenangabe.

Das Foto von Flörsheim auf der Startseite stammt von Alexander Rühl und ist frei verwendbar. Die Wappen von Flörsheim und Deutschland sind gemeinfrei und stammen aus Wikipedia.

Mitarbeit

Das Wörterbuch kann nur durch aktive Mitarbeit weiterleben!

Jeder, der zur Flörsheimer Mundart oder zur Pflege dieses Wikis etwas beitragen kann ist herzlich zur Mitarbeit eingeladen. Dafür ist lediglich eine Registrierung (rechts oben) notwendig.

Alles weitere erfahren Sie in der Anleitung zur Mitarbeit.

Verantwortliche

Das Projekt www.Flerschemerisch.de ist ein nicht kommerzielles Projekt mit ehrenamtlichen Mitarbeitern:

  • Hauptverantwortlich und Inhaber der Domain www.flerschemerisch.de ist Hans-Jakob Gall.
  • Wissenschaftlicher Berater ist Prof. Dr. Ernst Erich Metzner.
  • Die technische Realisierung liegt bei Alexander Rühl.

Sie können uns unter info@flerschemerisch.de erreichen.

Meine Werkzeuge